Fußwarzen




Zu den Fußwarzen gehören „Dornwarzen“ und „Mosaikwarzen“. An den Füßen sieht man die Warzen am wenigstens, aber gerade hier können sie am meisten stören.

Dornwarzen
Ganz besonders Dornwarzen, die tief in das Fleisch hinein wachsen und bei jeder Belastung schmerzhaft stechen. Auch sind Füße in Schuhe ‚gezwängt‘ und daher immer mit Reibung belastet, was zusätzlich stören kann. Die Entfernung der Warzen an den Füßen sollte so schnell und so gründlich wie möglich sein, damit man durch eine dauerhafte schlechte Gehweise und Haltung nicht zu weiteren Problemen kommt.

Mosaikwarzen
Auch die oberflächlichen Mosaikwarzen, die sich meist breitflächig zeigen und aus Dornwarzen entstehen, sind störend, da sie im Schuh drücken.
Auch Mosaikwarzen sollten so bald als möglich entfernt werden, damit sie nicht zu Haltungsschäden führen.

Fußwarzen entfernen

Tinkturen und Pflaster können versuchsweise auf die Warzen aufgetragen werden, am empfehlenswertesten ist aber das Vereisen der Warzen.
Allerdings sollte man spätestens bei schwerwiegenderen Problemen direkt zu einem Arzt gehen und sie dort entfernen bzw. behandeln lassen.

Fußwarzen Vorbeugen

Vorbeugende Maßnahmen sind auch hier – wie bei allen anderen Warzenarten – das nicht Barfußlaufen in Schwimmbädern, Saunen oder anderen sportlichen Einrichtungen. Bei Kindern sollte man darauf achten, dass sie zum Beispiel in der Sporthalle immer Schuhe anziehen.