Warzenarten

Alle Warzenarten erkennen und entfernen, erfahren Sie wie Sie die jeweiligen Warzenarten behandeln können. Man unterscheidet insgesamt 8 verschiedene Warzenarten:

Alterswarzen:
Hier ist der Verursacher nicht bekannt. Sie treten meist erst nach dem 50. Lebensjahr auf und können von hell- bis dunkelbraun sein, bis zu bohnengroß und in großer Zahl auftreten. Alterswarzen sind normalerweise alle harmlos und werden nur selten bösartig.
» Lesen Sie mehr über Alterswarzen

Dellwarzen:
Sie sind glatt, oftmals mit glänzender Oberfläche und haben oben eine Delle. Sie wird auch Schwimmbadwarze genannt. Der gesamte Körper kann von Dellwarzen befallen werden, Arme, Hände und Oberkörper allerdings am häufigsten.
» Lesen Sie mehr über Dellwarzen

Dornwarze:
Die Dornwarze gehört zu den schmerzhafteste Warzenarten, da sie nach innen wächst und besonders im Fersenbereich sehr tief gehen und bis zur Knochenhaut vordringen kann. Durch die Belastung wird hier jeder Schritt zur Tortur. Wegen der Tiefe ist sind Dornwarzen schwer zu entfernen. An der Oberfläche bildet sie eine Hornhaut und innen kann sie einen doppelten Durchmesser bekommen, als von außen zu sehen ist.
» Lesen Sie mehr über Dornwarzen

Feigwarzen:
Sie werden auch Spitz- oder Feuchtwarzen genannt und treten im Genitalbereich auf. Feigwarzen sind kleine, sehr helle Knötchen und werden durch Schmierinfektion übertragen. Die Varianten HPV 16 und 18 spielen eine Rolle beim Gebärmutterhalskrebs.
» Lesen Sie mehr über Feigwarzen

Flachwarzen:
Sie treten meist im Gesicht auf und sind so genannte Flachwarzen, die durch kleine Verletzungen übertragen werden.
» Lesen Sie mehr über Flachwarzen

Juvenile Warzen:
Die juvenile Warze tritt hauptsächlich bei Kindern und Jugendlichen auf und wird ebenfalls durch Schmierinfektion übertragen. Sie sind flach, rund oder mehreckig, hautfarbend bis braun und können bis zu 5 mm Durchmesser groß werden. Meist wachsen Juvenile-Warzen im Gesicht, seltener an Handrücken oder Schienbein.
» Lesen Sie mehr über Juvenile Warzen

Mosaikwarze:
Sie ist weißlich, befindet sich an der Oberfläche von Fußsohle oder Zehenballen und aus der zunächst stecknadelkopfgroßen Warze können viele entstehen, die untereinander verwuchern. Diese Warzenart ist selbst dann noch meist schmerzlos, und lässt sich im vergleich zu anderen Warzenarten gut entfernen.
» Lesen Sie mehr über Mosaikwarzen

Pinselwarzen:
Sie sind fadenförmig und treten oft im Gesicht auf, beispielsweise am Augenlid. Auch sie werden durch die Schmierinfektion übertragen.
» Lesen Sie mehr über Pinselwarzen

Vulgäre Warzen:
Diese Warzenart wird auch gewöhnliche oder Stachelwarze genannt. Sie bildet bis zu erbsengroße, vorwölbene Knötchen, die sich im Laufe der Zeit verhornen. Um die Hauptwarze können sich kleinere so genannte Tochterwarzen bilden. Man findet sie am häufigsten an Fußsohlen, Händen und Fingern sowie an den Nagelrändern. Übertragen werden sie durch kleine Verletzungen (Schmierinfektion).
» Lesen Sie mehr über Vulgäre Warzen

Comments

  1. Halllo , Ich habe mal eine frage wie teuer ist es eine warze weg zu leaisern lassen ???

Speak Your Mind

*